Chris Hadfield - Mai 2013 : Bowies "Space Oddity" direkt aus dem All

Mit seiner Version von David Bowies 'Space Oddity' direkt aus dem All begeisterte Astronaut Chris Hadfield (Can) Millionen Menschen auf der ganzen Welt. Screenshot: youtube
Mit seiner Version von David Bowies "Space Oddity" direkt aus dem All begeisterte Astronaut Chris Hadfield (Can) Millionen Menschen auf der ganzen Welt. Screenshot: youtube

svz.de von
31. Dezember 2013, 14:54 Uhr

Der letzte Tag im Jahr - wenn nicht schon in den vergangenen Tagen, so kommt man heute an Rückblicken auf das Jahr 2013 überhaupt nicht vorbei. Auf allen Kanälen, in allen Zeitunungen wird an die Ereignisse der letzten zwölf Monate erinnert. Auch bei uns natürlich.


Aber können Sie sich noch an den 12. Mai erinnern? Ich ja, mein Sohn hat an diesem Tag Geburtstag. Aber auch, weil uns genau an diesem Datum auch ein einmaliger Song buchstäblich "vom Himmel" fiel. Chris Hadfield - der kanadische Astronaut auf der Internationalen Raumstation (ISS) - hatte einen Tag vor seiner Rückkehr auf die Erde David Bowies Hit "Space Oddity" auf seine Art interpretiert. Es entstand ein Video, das inzwischen 20 Millionen Menschen auf der ganzen Welt berührte. Auch, oder gerade weil vielleicht nicht jeder Ton ganz saß... Und der Blick auf den "Blauen Planeten" ist ebenfalls grandios.
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen