Billigflieger : Bodenständiger Exzentriker: Ryanair-Chef O'Leary wird 60

von 20. März 2021, 00:17 Uhr

svz+ Logo
Michael O'Leary mag keinen Urlaub am Strand.
Michael O'Leary mag keinen Urlaub am Strand.

Er hat das Geschäft mit Billigfliegern groß gemacht. Ryanair-Chef Michael O'Leary nimmt kein Blatt vor den Mund und ist knallhart gegenüber jedem, der ihm in die Quere kommt.

Dublin | Wenn es ums Geschäft geht, dann ist Ryanair-Chef Michael O'Leary nie um einen lockeren Spruch verlegen. Irland sollte mit dem Impfprogramm „in die Pötte kommen“, polterte er kürzlich. Wie alle Fluggesellschaften ist auch Ryanair schwer von der Pandemie getroffen. Im laufenden Geschäftsjahr rechnet die Airline mit rund einer Milliarde Verlust. Doch ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite