Corona-Blues : Bluesfest in Australien wegen einem Corona-Fall abgesagt

von 31. März 2021, 16:35 Uhr

svz+ Logo
Festivalbesucher verlassen das Festival-Gelände im australischen Byron Bay.
Festivalbesucher verlassen das Festival-Gelände im australischen Byron Bay.

Das Byron Bay Bluesfest gilt als das wichtigste Blues-Festival in Down Under. Dutzende Künstler sollten in dem für seinen Hippie-Flair bekannten Surfer-Ort auftreten. Daraus wird nun nichts.

Byron Bay | Wegen eines einzelnen lokal übertragenen Corona-Falls haben die Behörden in Australien das weltberühmte Musikfestival „Byron Bay Bluesfest“ abgesagt - nur 24 Stunden vor seinem geplanten Start. Zu dem Event, das vom 1. bis 5. April dauern sollte, hatten sich Zehntausende Fans aus dem Bundesstaat New South Wales, aber auch aus anderen Landesteilen a...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite