Weltumsegler Boris Herrmann : „Behandele mein Boot wie ein rohes Ei“

von 21. Dezember 2020, 17:00 Uhr

svz+ Logo
Er segelt zum insgesamt vierten Mal um die Welt: Segelprofi Boris Herrmann.  Foto: Boris Herrmann
Er segelt zum insgesamt vierten Mal um die Welt: Segelprofi Boris Herrmann. Foto: Boris Herrmann

Boris Herrmann segelt 48 000 Kilometer um die Welt. Ständige Angst vor vorzeitigem Ende der Reise

Was Segelprofi Boris Herrmann zurzeit leistet, ist für Normalsterbliche kaum vorstellbar. Seit dem 8. November bestreitet der 39-Jährige die wahrscheinlich härteste Regatta der Welt. Über 22 000 Kilometer hat er auf seiner 18-Meter-Jacht „Seaexplorer – Yacht Club de Monaco“ bereits hinter sich gelassen. Mehr als noch mal so weit ist allerdings der Weg ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite