zur Navigation springen

Leute : Armin Rohde nimmt Sexismus aufs Korn

vom

Schauspieler beteiligt sich an Internetaktion „#MeToo"

svz.de von
erstellt am 19.Okt.2017 | 20:45 Uhr

Die Internetaktion „#MeToo“ schlägt weiter Wellen. Was wäre, wenn die Frauen mal das Sagen hätten? Das erlebt Schauspieler Armin Rohde (62) in einem Video des Satire-Magazins „Extra 3“. Darin schläft Rohde als Macho vor dem Fernseher ein. Er träumt von einem Bewerbungsgespräch, bei dem die Chefin den Chauvi gibt: „Verdient Ihre Frau nicht genug, dass Sie nebenbei arbeiten müssen?“ Beim Fitness klagt er einem Kumpel sein Leid, als der fragt, wie das Vorstellungsgespräch war: „Frag mich nicht! Die hat voll einen auf dicke Bluse gemacht.“ Daheim schaut die Frau Fußball im TV:  Eine BVB-Trainerin namens Jutta Faulstich wird auf die Tribüne verwiesen – weil sie die „männliche Linienrichterin“ beleidigt hat. Die wird von Sportmoderator Waldemar Hartmann (69) gespielt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen