zur Navigation springen

Einschaltquoten : ARD-Serien liegen vorn - Victoria von Schweden dahinter

vom

Ob Janina Hartwig und Fritz Wepper - oder Andrea Kathrin Loewig und Thomas Rühmann. Die populären ARD-Seriendarsteller aus «Um Himmels Willen» oder «In aller Freundschaft» sind kaum zu bezwingen.

svz.de von
erstellt am 12.Jul.2017 | 11:44 Uhr

Die ARD-Serien haben den Dienstagabend im deutschen Fernsehen einmal mehr beherrscht. Das Katz- und Maus-Spiel zwischen Bürgermeister Wöller (Fritz Wepper) und der Ordensschwester Hanna (Janina Hartwig) in «Um Himmels Willen» interessierte ab 20.15 Uhr 4,65 Millionen Zuschauer - der Marktanteil betrug 16,5 Prozent.

Die anschließende Krankenhaussoap «In aller Freundschaft» aus der fiktiven Leipziger Sachsenklinik sahen ab 21 Uhr sogar 5,19 Millionen Menschen (18,0 Prozent). Die «Tagesschau»-Hauptausgabe um 20 Uhr hatten allein im Ersten 4,16 Millionen (16,1 Prozent) eingeschaltet.

Am Hauptabend um 20.15 Uhr lag die ZDF-Dokumentation «Kronprinzessin und Superstar» über Victoria von Schweden, die am Freitag 40 Jahre alt wird, mit 3,64 Millionen Zuschauern (12,9 Prozent) auf Platz zwei. Gut verlief für den Privatsender Vox das Finale der Musikreihe «Sing meinen Song», das 2,12 Millionen Menschen (7,7 Prozent) sahen. Im nächsten Jahr geht es weiter. Die Doppelfolge der RTL-Krimiserie «Bones - Die Knochenjägerin» brachte es zwischen 20.15 und 22.15 Uhr auf 1,86 Millionen (6,6 Prozent) sowie auf 2,11 Millionen Zuschauer (7,6 Prozent).

Auf die Wiederholung der Sat.1-Krimiserie «Der letzte Bulle» mit Henning Baum entfielen 1,55 Millionen (5,5 Prozent) sowie 1,75 Millionen Zuschauer (6,3 Prozent), auf die RTL-II-Reihe «Der Trödeltrupp» 1,31 Millionen (4,7 Prozent), auf den ZDFneo-Kriminalfilm «Die Toten vom Bodensee: Die Braut» 0,97 Millionen (3,4 Prozent), auf die ProSieben-Zeichentrickserie «Die Simpsons» 0,83 Millionen (3,0 Prozent) sowie 0,95 Millionen (3,3 Prozent) und auf die Kabel-eins-Reportage «Achtung Abzocke» 0,89 Millionen (3,2 Prozent).

Im Schnitt liegt das ZDF seit Jahresbeginn unter den deutschen TV-Sendern mit einem Marktanteil von 13,1 Prozent vorn. Es folgt das Erste mit 11,4 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,5 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (6,8 Prozent), Vox (5,2 Prozent), ProSieben (4,6 Prozent), Kabel eins (3,4 Prozent), RTL II (3,2 Prozent), ZDFneo (2,8 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

Um Himmels Willen

In aller Freundschaft

Kronprinzessin und Superstar

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen