Anklage : Alec Baldwin wegen Parkplatz-Streits vor Gericht

US-Schauspieler Alec Baldwin (l), und sein Rechtsanwalt Alan Abramson im Supreme Court in New York. /Pool The Daily News/AP
US-Schauspieler Alec Baldwin (l), und sein Rechtsanwalt Alan Abramson im Supreme Court in New York. /Pool The Daily News/AP

Wohin mit dem Wagen im Gedränge der Straßen? Und ist dann ein Platz gesichtet und ein anderer Autofahrer schnappt ihn einem, ist Zoff vorprogrammiert.

svz.de von
26. November 2018, 18:10 Uhr

Der Schauspielstar Alec Baldwin («30 Rock») ist wegen eines Streits um einen Parkplatz in New York vor Gericht erschienen.

Berichten zufolge hatten Verwandte den Platz Anfang November in Manhattan für den 60-Jährigen freigehalten, doch ein anderer Autofahrer kam ihm zuvor. Dieser wirft Baldwin vor, ihn geschlagen zu haben. Dies würde durch Videoaufzeichnungen widerlegt, sagte dagegen Baldwins Anwalt laut NBC-Bericht.

Baldwin wurde am Montag wegen eines versuchten Angriffs und Belästigung angeklagt. Er plädierte auf nicht schuldig - und soll in der Sache Ende Januar wieder vor Gericht erscheinen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen