Entfernter Kampagnenbeitrag : Nuhr-Ärger: Kabarettist streitet mit Deutscher Forschungsgemeinschaft

von 01. August 2020, 12:06 Uhr

svz+ Logo
An Satiriker Dieter Nuhr scheiden sich die Geister.
An Satiriker Dieter Nuhr scheiden sich die Geister.

Ausgerechnet Dieter Nuhr wirbt für die Forschungslandschaft. Der noch größere Aufschrei folgt aber erst später.

Berlin | Im März hatte Dieter Nuhr gegen das Pandemie-bedingte Verbot seines Auftritts geätzt, später lenkte er ein. Die Ausgangsbeschränkungen seien notwendig. Der Kabarettist hat mit Kehrtwenden bei seiner Meinung also Erfahrung. Vielleicht auch deshalb betonte er in einem Audio-Statement für die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), dass es "normal" sei, d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite