20 Jahre "Wer wird Millionär" : Er spielt zu Hause die Sendungen nach: Jurist gewinnt eine Million Euro

Moderator Günther Jauch (rechts) und der 15. Gewinner von 'Wer wird Millionär', Jurist Jan Stroh, im berühmten Goldregen.
Moderator Günther Jauch (rechts) und der 15. Gewinner von "Wer wird Millionär", Jurist Jan Stroh, im berühmten Goldregen.

Der Hamburger gewann durch eine ganz besondere Vorbereitung.

von
03. September 2019, 11:52 Uhr

Köln | Seit 20 Jahren geht Günther Jauch auf die Suche nach neuen Millionären. Die RTL-Sendung "Wer wird Millionär" (WWM) ist einer der Dauerbrenner im deutschen Fernsehen. Am Montagabend wurde die große Jubiläumsfolge ausgestrahlt, in der vieles anders war. So saßen ausschließlich Gewinner im Saalpublikum – alle mit einem Schild versehen, das ihre Gewinnsumme verriet.

Einer, der in den 20 Jahren zumindest daheim auf dem Sofa immer dabei war, ist Jan Stroh. Er hat jede einzelne Folge der Erfolgssendung gesehen und kann wohl als einer der größten WWM-Fans Deutschlands bezeichnet werden: In seinem Keller veranstaltet er regelmäßig Quizabende – und hat dort das berühmte Studio nachgebaut, inklusive seiner Version des Quizpults. Sogar die typischen Soundeffekte erklingen in seinem Hambuger Keller.

Welches Grimm’sche Märchen beginnt nicht mit "Es war einmal ..."?

Am Montagabend war es dann soweit – der 35-Jährige, der sich seit 16 Jahren vergeblich als Kandidat beworben hatte, durfte endlich selbst auf dem Stuhl Platz nehmen. Für den Juristen sollte es ein perfekter Abend werden: Anlässlich des 20. Jubiläums wurden nur Fragen gestellt, die bereits einmal bei WWM beantwortet wurde. Das macht es aber nicht unbedingt leichter, schließlich waren es im Laufe der 20 Jahre über 30.000 Fragen. Wer kann sich da schon an jede einzelne erinnern?

Nun ja, Jan Stroh kann das – zumindest zu einem großen Teil. Immer wieder wusste er die Antwort bereits, bevor Günther Jauch Zeit hatte, die Auswahlmöglichkeiten vorzulesen. Selbst bei den Fragen, bei denen er sich mit der Antwort nicht mehr sicher war, konnte er zum Teil noch nacherzählen, wann die Frage wem gestellt wurde. Ein Gedächtniskünstler, der am Ende verdient mit einer Million Euro nach Hause ging.

Seine letzte Frage lautete: Welches dieser Grimm'schen Märchen beginnt nicht mit "Es war einmal ..."?

A: Rumpelstilzchen

B: Hans im Glück

C: Die Sterntaler

D: Rotkäppchen

Stroh wusste nicht nur die richtige Antwort (B), sondern auch, dass die Frage zuvor Hape Kerkeling in einem Prominentenspezial gestellt wurde. Daran erinnern sich wohl nur die wenigsten Zuschauer. Aber vielleicht kommen Ihnen ja die Gewinnerfragen der bisherigen Millionäre bekannt vor? Wir haben die 13 Millionen-Fragen der bisherigen Show-Gewinner in einem Quiz zusammengestellt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen