Liebes-Aus nach zehn Jahren : Helene Fischer bestätigt Trennung: "Ja, es gibt einen neuen Mann"

Helene Fischer und Florian Silbereisen bei einem gemeinsamen Auftritt.
Helene Fischer und Florian Silbereisen bei einem gemeinsamen Auftritt.

Helene Fischer und ihr langjähriger Freund Florian Silbereisen haben sich nach zehn Jahren Beziehung getrennt.

von
19. Dezember 2018, 19:22 Uhr

Hamburg | Das wohl berühmteste Paar der deutschen Unterhaltungsbranche hat sich getrennt. Die Sängerin Helene Fischer (34) und der Entertainer Florian Silbereisen (37) sind nicht mehr zusammen. Das bestätigte Fischers Sprecher der Deutschen Presse-Agentur am Mittwochabend. Silbereisen sagte in einem ersten Statement gegenüber der "Bunte": „Während in den letzten Wochen mal wieder über eine bevorstehende Hochzeit spekuliert wurde, waren wir längst getrennt.“ Offiziell waren Fischer und Silbereisen seit 2008 ein Paar.

Weiterlesen: Helene Fischer und Florian Silbereisen: Eine Liebe in Bildern

Auf ihrem Facebook-Kanal richtet sich Helene Fischer persönlich an ihre Fans:

„In den nächsten Wochen und Monaten wird die Gerüchteküche in den Medien – wie schon so oft in den vergangenen Jahren - brodeln und um hier einfach vorweg den Wind aus den Segeln zu nehmen, schreibe ich euch hier ,unsere‘ Wahrheit", schreibt Fischer und bestätigt dann, was erst kurz zuvor öffentlich wurde: "So traurig wir darüber sind, dass wir unseren Lebenstraum gemeinsam nicht verwirklichen konnten und Florian und ich nun getrennte Wege als Paar gehen, umso schöner und kraftvoller gehen wir aus dieser bitteren Erfahrung nun als Freunde neue Wege! [...]"

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Zuerst hatte "rtl.de" unter Berufung auf Fischers Umfeld berichtet. Fischer und Silbereisen galten als das Traumpaar des deutschen Showgeschäfts. Seit 2008 waren die beiden offiziell ein Paar. Silbereisen trägt sogar ein Helene-Fischer-Tattoo.

Weiterlesen: "Helene wer?" Das Ausland rätselt über Deutschlands Schlager-Königin

"Nichts und niemand kann uns erschüttern"

"Wir gehen hier als Freunde gestärkt raus und werden nicht zulassen, dass sich uns die Medien auch nur ansatzweise in den Weg stellen oder uns gegeneinander ausspielen. Nichts und niemand kann uns erschüttern", so die Schlagersängerin weiter.

Helene Fischer bestätigt außerdem: "Aber ja, es gibt einen neuen Mann in meinem Leben und daraus will ich kein Geheimnis machen." [...]

Silbereisen äußerte sich zeitgleich bei Facebook, er und Fischer hätten zehn wunderbare Jahre miteinander gehabt. "Wir sind gemeinsam erwachsen geworden. Ein Leben ohne Helene könnte ich mir gar nicht mehr vorstellen." Auch zu Fischers neuem Partner äußerte er sich und wolle klarstellen, dass er ihn schon lange kenne, er ein toller Kerl sei und er den beiden ganz viel Glück wünsche: "Wenn es nun Bilder von Helene mit einem anderen Mann gibt, dann möchte ich nur klarstellen, dass ich Thomas schon lange kenne, er ein toller Kerl ist und ich den beiden ganz viel Glück wünsche."

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Die Trennungsbestätigung kam für viele kurz vor Weihnachten völlig überraschend. Am 25. Dezember strahlt das ZDF wieder eine dreistündige "Helene-Fischer-Show" aus.

Fischer und Silbereisen schirmten ihr Privatleben weitgehend vor der Öffentlichkeit ab. Ausnahmen davon gab es nur selten – zum Beispiel bei der Verleihung des Medienpreises Bambi im November 2017 in Berlin. Da machte Fischer ihrem Freund auf der Bühne eine Liebeserklärung.

Helene Fischer ist zurzeit Deutschlands größter Show-Star, im Ausland war sie bis vor kurzem wenigen ein Begriff. Unlängst tauchte ihr Name jedoch auf der "Forbes"-Liste der bestverdienenden Musikerinnen der Welt auf – noch vor Céline Dion.

Für Aufsehen sorgte vor ein paar Wochen auch, dass Helene Fischer zu 40 Jahren "Vogue" in Deutschland auf dem Cover der Jubiläumsausgabe erschien fotografiert von Starfotograf Peter Lindbergh.

Was wird aus Florian Silbereisens Tattoo?

Auch in den sozialen Netzwerken ist die Trennung der beiden Schlagerstars bereits das Thema, wie diese Beiträge zeigen:

So fragen sich etwa viele, was aus Florian Silbereisens Tattoo auf seinem linken Oberarm wird:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Andere haben nie an eine echte Liebesbeziehung der beiden geglaubt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen


Eine andere Nutzerin meint:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Auch über den möglichen Neuen wird "scherzhaft" spekuliert:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen


Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen