"Im Guten auseinander" : Til Schweiger und Freundin Francesca Dutton haben sich getrennt

Til Schweiger und Francesca Dutton beim Audi Generation Award 2018 im Dezember. Nun gehen sie getrennte Wege.
Til Schweiger und Francesca Dutton beim Audi Generation Award 2018 im Dezember. Nun gehen sie getrennte Wege.

Nach fast vier Wochen öffentlicher Liebe ist es wieder vorbei und Schweiger nannte den Trennungsgrund gleich mit.

von
07. Februar 2019, 22:13 Uhr

Hamburg | Erst Mitte November machte Filmemacher und Schauspieler Til Schweiger (55) seine Beziehung zu der britischen Produzentin Francesca Dutton (32) öffentlich – jetzt sind die beiden nach "Bild"-Informationen wieder getrennt. "Ja, es stimmt. Wir sind im Guten auseinander", sagte Schweiger der "Bild".

View this post on Instagram

Good bye NY- its been a #pleasure!ï¸ #ny #newyork

A post shared by Til Schweiger (@tilschweiger) on

Zu den Gründen führte der Filmstar ("Honig im Kopf", "Keinohrhasen") und "Tatort"-Schauspieler demnach aus: "Wir beide führen unterschiedliche Leben. Sie arbeitet in London und in Los Angeles, ich habe meinen Mittelpunkt in Deutschland. Und nach Los Angeles ziehe ich nie wieder." Bevor sie zusammengekommen waren, kannten sich die beiden bereits seit zwölf Jahren.

Zu Schweigers Verflossenen gehören die Regieassistentin Marlene Shirley, mit der er von 2015 bis 2016 zusammen war, Fotografin Anne Wilk sowie Model Svenja Holtmann, die er von 2011 bis 2013 datete. Mit dem ehemaligen Model Dana Schweiger hat der 55-Jährige vier Kinder. Die beiden waren von 1995 bis 2014 verheiratet, leben aber seit 2005 getrennt.

Weiterlesen: Fischer und Silbereisen: Die Geschichte hinter der Trennungsmeldung

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen