Barbara Meier : Nach Lena Gercke: Nächste GNTM-Gewinnerin ist schwanger

GNTM-Gewinnerin Barbara Meier und Ehemann Klemens Hallmann bekommen Nachwuchs.
GNTM-Gewinnerin Barbara Meier und Ehemann Klemens Hallmann bekommen Nachwuchs.

Zuerst hatte Model Lena Gercke ihre Schwangerschaft bekannt gegeben. Jetzt folgt die Gewinnerin der zweiten Staffel.

von
15. Februar 2020, 11:20 Uhr

Das Model Barbara Meier (33) und Ehemann Klemens Hallmann freuen sich auf ihr erstes Baby. "Wir dachten, letztes Jahr würde durch unsere traumhafte Hochzeit das Schönste unseres Lebens sein. Nun ist klar – 2020 wird sogar noch schöner werden und unser Glück perfekt machen", sagte Meier am Samstag der Deutschen Presse-Agentur.

"Mission Baby"

Die Gewinnerin der zweiten Staffel von "Germany's Next Topmodel" und der österreichische Unternehmer hatten im vergangenen Jahr in Venedig geheiratet. Bereits am Freitag verriet Meier, die gebürtig aus Bayern kommt, die Schwangerschaft via Instagram mit den Worten "Mission Baby" und deutete an, dass das Kind im Sommer zur Welt kommen soll.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen


Bei den "GNTM"-Gewinnerinnen lässt sich damit fast von einem kleinen Babyboom sprechen: Erst vor wenigen Wochen hatte auch die erste Gewinnerin der Heidi-Klum-Show, Lena Gercke (31), verkündet, dass sie schwanger ist.

Auch interessant: Studie beweist: Kinderkriegen ist tatsächlich "ansteckend"

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen