Moderator : "Habe es geschafft": Tobias Schlegl ist jetzt Notfallsanitäter

Tobias Schlegl hat die Ausbildung zum Notfallsanitäter erfolgreich abgeschlossen.
Tobias Schlegl hat die Ausbildung zum Notfallsanitäter erfolgreich abgeschlossen.

Künftig möchte Schlegl als Retter arbeiten, aber auch seine Fernsehauftritte sollen sich wieder häufen.

von
10. März 2020, 13:58 Uhr

Hamburg | Der ehemalige "extra 3"-Moderator Tobias Schlegl (42) ist seit Dienstag ausgebildeter Notfallsanitäter. "Ich habe es geschafft. Durchgezogen. Staatsexamen bestanden", schrieb er auf seinem Twitter-Profil. Dazu veröffentlichte Schlegl ein Foto, das ihn mit seinem Zeugnis zeigt.

Auch interessant: Arabella, Fliege und Co.: Was die Talkshow-Moderatoren der 90er heute machen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Schlegl bald wieder öfters im Fernsehen?

Der Wunsch etwas gesellschaftlich Relevantes zu machen hatte Schlegl 2016 dazu veranlasst, sich aus dem Fernsehgeschäft vorerst zurückzuziehen und die Ausbildung zum Notfallsanitäter zu beginnen. Nach drei Jahren Ausbildung hat er dieses Ziel nun erreicht. Seine mediale Arbeit möchte der Moderator "jetzt wieder etwas hochfahren". Aber auch als Notfallsanitäter werde er nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung weiterarbeiten, schrieb Schlegl.

Der Moderator hatte vor seinem Rückzug unter anderem für den Musiksender "VIVA" und den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk gearbeitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen