23-facher Grammy-Gewinner : Jazz-Pionier Chick Corea stirbt mit 79 Jahren – letzte Botschaft veröffentlicht

von 12. Februar 2021, 07:01 Uhr

svz+ Logo
Der US-Jazzpianist Chick Corea ist mit 79 Jahren an einer Krebs-Erkrankung gestorben.
Der US-Jazzpianist Chick Corea ist mit 79 Jahren an einer Krebs-Erkrankung gestorben.

An seine Konzerte hängte er manchmal noch mehrstündige Soli dran. Nun starb der große US-Jazzpianist.

New York | Der US-Jazz-Pionier Chick Corea ist tot. Der 23-fache Grammy-Gewinner sei bereits am Dienstag mit 79 Jahren an einer seltenen Krebs-Erkrankung gestorben, wurde am Donnerstag auf Coreas offizieller Facebook-Seite sowie seiner Webseite mitgeteilt. Auch der US-Radiosender NPR berichtete unter Berufung auf eine Quelle in Coreas Produktionsfirma. "Er wa...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite