Knet-Kloppereien : MTV holt "Celebrity Deathmatch" aus der Versenkung

Es gab auch eine deutsche Version von 'Celebrity Deathmatch', in der sich der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) und Joschka Fischer (Grüne, fliegend) bekämpften.
Es gab auch eine deutsche Version von "Celebrity Deathmatch", in der sich der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) und Joschka Fischer (Grüne, fliegend) bekämpften.

Die MTV Studios arbeiten an einer Neuauflage von "Celebrity Deathmatch".

svz.de von
06. Dezember 2018, 15:49 Uhr

Hamburg | Kim Kardashian, die sich im TV mit Ehemann Kanye West kloppt, Taylor Swift, die Miley Cyrus auf die Mütze haut oder Bushido, der sich eine Schlägerei mit Sido liefert? All das ist in der Realität nur bedingt vorstellbar. Schon gar nicht vor einem großen Publikum in einer Arena. Nur gut, dass es bald wieder das "Celebrity Deathmatch" gibt, in der sich Knet-Pendants der genannten Show-Größen bis aufs Blut bekämpfen.

Was ist "Celebrity Deathmatch"?

Wer jetzt stutzig die Augenbrauen hebt, dem sei gesagt: "Celebrity Deathmatch" gehörte um die Jahrtausendwende zum festen Repertoire des (damals noch sehr erfolgreichen) Musiksenders MTV. Viele Zuschauer schalteten ein, wenn MTV die Knet-Prominenz in einen Wrestling-Ring schickte, um sich gegenseitig die Köpfe einzuschlagen. Denn ja: "Celebrity Deathmatch" war brutal. Aber weil es sich um Knetfiguren handelte, unterlief es die Zensur.

Hier kämpfen Dwayne "The Rock" Johnson und Chris Rock gegeneinander:

Wann kommt "Celebrity Deathmatch" zurück ins TV?

Wie die MTV Studios nun bekanntgegeben haben, soll "Celebrity Deathmatch" neu aufgelegt werden, und zwar schon im kommenden Jahr. Ob es dann im TV und/oder bei einem Streaming-Dienst wie Netflix oder Amazon Prime gezeigt wird, steht noch nicht fest. Eric Fogel, der "Celebrity Deathmatch“ gemeinsam mit Gordon Barnett entwickelte, wird auch das Revival als ausführender Produzent betreuen – ebenso wie Ex-Rapper Ice Cube, der den Knetfiguren zusätzlich auch seine Stimme leihen wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen