Heimlich, still und leise : BVB-Kapitän Marco Reus hat geheiratet

Marco Reus und Scarlett Gartmann bei einer Spendengala Anfang Dezember.
Marco Reus und Scarlett Gartmann bei einer Spendengala Anfang Dezember.

Kurz vor Weihnachten haben sie Ja gesagt: Fußballer Marco Reus und Model Scarlett Gartmann haben geheiratet.

von
23. Dezember 2019, 12:00 Uhr

Dortmund | Sie haben etwas geschafft, was nicht vielen Prominenten gelingt: BVB-Star Marco Reus und seine Freundin Scarlett Gartmann haben geheiratet – und das ganz ohne Presserummel oder neugierige Fans. Bereits am Samstag war es anscheinend so weit, wie ein identischer Instagrampost des Paares vermuten lässt: 21.12.19 schreiben beide zu einem Hochzeitsfoto.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen


Der 30-Jährige steht seit 2012 bei Borussia Dortmund unter Vertrag und ist seit August 2018 Kapitän des BVBs. Er und Gartmann sind seit vier Jahren offiziell ein Paar, ihre gemeinsame Tochter wurde im Frühjahr 2019 geboren.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen