Foto von Prinz Harry mit Sohn : "Archie-Effekt" in Neuseeland: Kaufansturm auf Baby-Bommelmütze

Mit diesem Bild wünschte die Prinzenfamilie der Welt ein frohes neues Jahr.
Mit diesem Bild wünschte die Prinzenfamilie der Welt ein frohes neues Jahr.

Baby Archie macht eine Firma aus Neuseeland glücklich: Das Foto von ihm mit Bommelmütze hat einen Hype ausgelöst.

von
03. Januar 2020, 17:05 Uhr

Auckland | Prinz Harrys Sohn Archie hat dank eines süßen Mützenfotos einer neuseeländischen Strickwarenfirma eine Auftragsflut beschert. "Ich bekomme sekündlich neue Bestellungen", sagte Mitbegründerin Claire Conza laut örtlichen Medienberichten vom Freitag. Die Kopfbedeckung sei Harry und der damals schwangeren Herzogin Meghan im Oktober 2018 bei einem Besuch in Neuseeland geschenkt worden.

Die "Cocobear" genannte Mütze sei inzwischen ausverkauft. Man kann sie auf der Website aber vorbestellen. Sie kostet umgerechnet 12,50 Euro.

Harry (35) und Meghan (38) hatten zum Neuen Jahr eine Fotoserie mit Bildern von 2019 auf ihrem Instagram-Account geteilt. Darunter war auch ein Vater-Sohn-Foto aus Kanada, das Archie mit der Strickmütze zeigt. "Wir wünschen euch allen ein sehr frohes Neues Jahr und danken für eure anhaltende Unterstützung!", schrieb das royale Paar dazu.


Sozial engagiertes Unternehmen in Auckland

Das sozial engagierte Unternehmen Make Give Live aus Auckland stellt mit Hilfe von Strickgruppen handgemachte Kleidungsstücke her. Es spendet nach eigenen Angaben für jede verkaufte Mütze eine weitere an Bedürftige.




Auf Instagram freut sich das Unternehmen über seinen prominenten Markenbotschafter: "Wir sind so glücklich, dass die hübsche kleine Mütze, die Archie vor seiner Geburt geschenkt bekommen hat, in diesem Jahr seinen Kopf wärmt." Gleichzeitig trage der Prinzensohn mit seiner Mütze dazu bei, dass "ein anderer Kopf, der eines Bedürftigen, auch warmgehalten wird".

Feiertage in Kanada verbracht

Harry und Meghan hatten sich Ende des Jahres in einen mehrwöchigen Familienurlaub nach Kanada verabschiedet, wo Meghan sieben Jahre lang gelebt und für die US-Serie "Suits" gedreht hatte.

Einem Insider zufolge soll Archie zu Weihnachten von seinen Eltern ganz gewöhnliche Geschenke bekommen haben. Wie er "US Weekly" berichtete, kauften sie ihm Bücher, Bauklötze und ein Bällebad. Auf der von Harry und Meghan verschickten digitalen Weihnachtskarte war Archie der Star. Eine Freundin des Paars fotografierte den Kleinen, während er offenbar auf die Kamera zukrabbelte – seine lachenden Eltern im Hintergrund:


Weiterlesen: Prinz Harry spürt "Flugscham": Darum fliegt er dennoch im Privatjet

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen