Preis der Leipziger Buchmesse : Wiebke Porombka neu in der Jury

Im März 2018 wird der Preis der Leipziger Buchmesse vergeben. In die Jury ist jetzt Wiebke Porombka neu hinzugekommen.
Foto:
Im März 2018 wird der Preis der Leipziger Buchmesse vergeben. In die Jury ist jetzt Wiebke Porombka neu hinzugekommen.

In knapp sechs Monaten findet wieder die Leipziger Buchmesse statt. Wer den begehrten Preis des Kulturevents erhält, entscheidet eine siebenköpfige Jury. Diese hat jetzt ein neues Mitglied bekommen.

svz.de von
26. September 2017, 18:34 Uhr

Die freie Autorin Wiebke Porombka ist neues Mitglied der siebenköpfigen Jury des Preises der Leipziger Buchmesse. Das teilte eine Sprecherin der Buchmesse mit.

Unter dem Vorsitz von Kristina Maidt-Zinke soll Porombka gemeinsam mit den Jury-Kollegen Maike Albath, Alexander Cammann, Gregor Dotzauer, Burkhard Müller und Jutta Person über die Vergabe des Preises der Leipziger Buchmesse 2018 entscheiden.

Bis zum 1. November können ausstellende Verlage dafür ihre Bewerbungen einreichen. Der Preis der Leipziger Buchmesse ist mit 60 000 Euro dotiert und wird seit 2005 vergeben. Die nächste Messe findet im März 2018 statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen