Umfrage : Wie reagiert die deutsche Literatur auf Corona?

von 03. Mai 2021, 12:48 Uhr

svz+ Logo
Ein Mitarbeiter der Buchhandlung Walther König in Köln.
Ein Mitarbeiter der Buchhandlung Walther König in Köln.

Seit dem Frühjahr 2020 fühlt es sich oft an, als sei man selbst in einem Roman gelandet - dessen Ende offen ist. Einige Autoren verarbeiten die Pandemie schreibend - aber wollen das auch die Leser?

Hamburg | Die Corona-Zeit verändert auch die deutschsprachige Literatur. Schriftstellerinnen und Schriftstellern bieten diese Monate der Unsicherheit und des Wandels viel Stoff - manchmal können sie gar nicht anders, als ihre Figuren auch mit der Pandemie zu konfrontieren. Längst sind erste Corona-Romane erschienen, Verlage registrieren Veränderungen bei ein...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite