zur Navigation springen

Nebulös : Verbrechersuche in den italienischen Alpen

vom

Abseits von Donna Leon oder Andrea Camilleri haben es italienische Krimi-Autoren nicht leicht. Dass trotzdem spannende Literatur geschrieben wird, beweist der neue Roman von Donato Carrisi.

svz.de von
erstellt am 29.Aug.2017 | 09:39 Uhr

Ein kleines Dorf in den italienischen Alpen ist der Schauplatz von Donato Carrisis Thriller «Der Nebelmann». Kurz vor Weihnachten ist ein junges Mädchen spurlos verschwunden.

Der Fall erinnert die Dörfler an mehrere ähnliche Fälle, die bis zu 30 Jahre zurückreichen. Der Verantwortliche, im Dorf als «Der Nebelmann» bezeichnet, wurde nie gefasst. Nun scheint er zurückgekommen zu sein. Aus Rom wird ein Sonderermittler geholt, aber der eigenbrötlerische Mann geht eigene Wege, bis er eines Tages blutverschmiert aus dem Wald kommt. Mit der Hilfe eines Psychiaters versucht er aufzuarbeiten, was im Bergwald passiert ist und wie dies zu der Suche nach dem verschwundenen Mädchen passt.

Carrisi, der in Italien schon einige Erfolge gefeiert hat, setzt in seinem Roman weitaus stärker auf psychologische Spannung statt auf Action.

- Donato Carrisi: Der Nebelmann. Atrium Verlag, Zürich, 330 Seiten, 20,00 Euro, ISBN 978-3-85535-016-2.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen