Sophie Schütt ist zurück – als Teenager

Sophie Schütt
Sophie Schütt

svz.de von
14. März 2014, 21:25 Uhr

Sophie Schütt ist zurück auf Sat.1. In der Fantasy-Komödie „16 über Nacht!“ (morgen, 20.15 Uhr) spielt sie nach ihrer Babypause eine Ehefrau und Mutter, die wieder blutjung wird. Schütt selbst möchte keineswegs noch einmal Teenager sein – sie hat nicht nur gute Erinnerungen an die Zeit. „Meine Eltern trennten sich, es passierte viel und ich habe fortan eher die Gesellschaft von Älteren gesucht,“ erinnert sich die Aktrice, „die unbeschwerte Zeit mit Roller und auf dem Schulhof knutschen habe ich leider übersprungen.“

Schütt ist nach längerer Babypause erstmals wieder auf dem Privatsender zu sehen. Die in Hamburg geborene 40-Jährige hat unter Regie von Sven Bohse („Unter Umständen verliebt“) in dem irrwitzig unterhaltsamen (Frauen-)Film allerdings keinen sehr großen Part. Denn es ist die junge Anna Hausburg („Schlaflos in Schwabing“), die an ihrer Stelle wieder in den Schulalltag eintaucht, Bühnenproben besucht, Teenie-Probleme meistert und am Ende einsieht, dass sie den inneren Kontakt zum Ehemann längst verloren hat. Und doch gibt es ein Happy End nicht nur bei Shakespeare, sondern auch bei der Stuttgarter Kleinfamilie.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen