Bestseller-Autor : Sebastian Fitzek entdeckt die Leichtigkeit der Seins

von 04. Mai 2021, 10:30 Uhr

svz+ Logo
Er kann auch anders: Sebastian Fitzek punktet diesmal mit Humor.
Er kann auch anders: Sebastian Fitzek punktet diesmal mit Humor.

In Sebastian Fitzeks neuestem Buch fließt kein Blut - so viel sei verraten. Pandemie-Zeiten seien Real-Time-Thriller genug, so der Autor. Deshalb gibt es auch mal was zum Lachen.

Frankfurt/Main | Für seine Stammleser hat Sebastian Fitzek gleich auf der Titelseite den Hinweis „Kein Thriller“, an Erstleser ergeht im Nachwort die Warnung, von seinen anderen Titeln bitte nichts zu erwarten, was humorvoll ans Herz geht. „Der erste letzte Tag“, eigentlich als Kurzgeschichte zum Droemer-Knaur-Jubiläumsjahr geplant, ist kein Psychothriller und hand...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite