„Wie eine Zwangsheirat“ : Rapper Bushido als Zeuge vor Gericht

von 07. September 2020, 18:13 Uhr

svz+ Logo
Rapper Bushido im Zeugenstand vor Gericht in Berlin (Archivbild).
Rapper Bushido im Zeugenstand vor Gericht in Berlin (Archivbild).

Der Rapper und der Clanchef standen oft zusammen auf einem roten Teppich und lachten in die Kameras. Nach dem Bruch vor drei Jahren sitzen sie sich nun im Gerichtssaal gegenüber. Als Zeugenstand spricht Bushido von viel Druck.

Berlin | Rapper Bushido hat als Zeuge vor Gericht seine Beziehung zu einem Clanchef mit einer Zwangsheirat verglichen. Er habe versucht, sich trotz der aus seiner Sicht unberechtigten Forderungen seines ehemaligen Partners im Musikgeschäft Arafat A.-Ch. und „unfreiwilligen“ Zahlungen über Jahre hinweg „die Situation lebenswert zu machen“, erklärte der Musiker ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite