Aus einer Hand : Popselig: And The Golden Choir jubelt weiter

Träumen bei Kerzenlicht: Tobias Siebert.
Foto:
Träumen bei Kerzenlicht: Tobias Siebert.

Zwischen Elektronik, Indierock und Dreampop irrlichtert Tobias Siebert sehr elegant. And The Golden Choir ist ein vielstimmiger Solo-Chor.

svz.de von
07. Februar 2018, 12:19 Uhr

Vor drei Jahren legte der umtriebige Berliner Multiinstrumentalist und Produzent Tobias Siebert, der sich hinter dem schönen Bandnamen And The Golden Choir versteckt, sein Solo-Debütalbum «Another Half Life»vor - ein aus der Zeit gefallenes Wunderwerk, wie einige Kritiker enthusiastisch meinten.

Jetzt legt Siebert sein neues Album «Breaking The Habits» (Caroline) vor, und er in seinem Kreuzberger Studio wieder alles alleine gemacht. Jedes Instrument gespielt, gesungen, arrangiert, abgemixt. Und es ist wieder sehr schön geworden. Siebert versammelt elf hymnisch bis melancholisch angehauchte Pop-Perlen, ein Album zum Träumen und Abheben. Dabei ist «Breaking The Habits» vielleicht noch etwas popaffiner und melodiöser geworden als das Debüt. Im März geht Tobias Siebert auf Tour.

Termine: 10.03. Magdeburg - Moritzhof; 11.03. Leipzig - UT Connewitz; 12.03. Hannover - Lux; 13.03. Dresden - Societätstheater; 14.03. Hamburg - Nochtspeicher; 15.03. Berlin - Lido; 17.03. München - Milla; 18.03. Heidelberg, Halle02;  19.03. Köln, Stadtgarten; 19.03. Frankfurt, Brotfabrik

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen