Pastewka inszeniert Sherlock Holmes als Hörspiel

svz.de von
20. Dezember 2013, 00:33 Uhr

Der Komiker Bastian Pastewka (41) hat den bekanntesten Fall von Sherlock Holmes als Hörspiel inszeniert, „Der Hund der Baskervilles“. Und zwar nicht als Parodie, sondern ganz klassisch - spannend statt lustig. „Es gibt keinen Humor in Conan Doyle“, sagte er am Mittwoch in Köln über das Werk des Sherlock-Holmes-Erfinders. Es habe ihn gereizt, mal ein im besten Sinne altmodisches Hörspiel zu machen, „ein schwarz-weißes Hörspiel“.

Selbst hat er keine Sprechrolle übernommen, sondern sich auf die Bearbeitung und Regie beschränkt. Pastewka hat eineinhalb Jahre für die Bearbeitung des Stoffes benötigt, die Produktion selbst nahm 22 Tage in Anspruch. Er hat sich auch alle 22 Verfilmungen des Baskerville-Falls seit 1914 angesehen. „Ich weiß dafür viele andere Dinge nicht“, sagte er. „Ich weiß nicht, was eine Champions League ist.“ Das Ergebnis läuft am 5. Januar von 16.05 bis 18 Uhr auf WDR 5 und steht danach befristet zum kostenlosen Download im WDR-Hörspielspeicher zur Verfügung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen