Schönklang-Popalbum : Paper Kites: Ein Stimmungsalbum für ruhige Stunden

The Paper Kites.  
The Paper Kites.  

Gern berufen sich Bands auf den Sinatra der 50er Jahre, wenn sie ein «Stimmungsalbum» machen wollen. Auch The Paper Kites haben sich den großen Sänger zum Vorbild erkoren - für ein «moody» Popalbum.

svz.de von
05. Oktober 2018, 15:41 Uhr

Er wollte ein «Stimmungsalbum» im klassischen Sinn machen, sagt Sam Bentley, Frontmann des australischen Quintetts The Paper Kites. Und siehe da, es ist der Band geglückt.

Das geht schon beim fotorealistisch gemalten Artwork von «On The Corner Where You Live» (Nettwerk/Warna ADA) los - es zeigt eine junge Frau, die aus einem Fenster melancholisch auf eine nächtliche Großstadtszene schaut. Es geht weiter mit dem Intro «A Gathering On 57th», das Zug- und Straßengeräusche aus Manhattan mit sehnsüchtiger Saxofon- und Piano-Melodie verknüpft.

Danach wenden sich The Paper Kites ab vom Mitternachts-Jazz, und es läuft mit dem hymnischen «Give Me Your Fire, Give Me Your Rain» und dem treibenden «Deep Burn Blue» auf ein schönes, wenn auch etwas konventionelles Schönklang-Popalbum hinaus. Da sind 80er-Jahre-Bands wie Johnny Hates Jazz, Mr. Mister oder Cock Robin manchmal näher als einem lieb ist.

Doch im Verlauf der elf Tracks verliert sich der Eindruck dann auch wieder, dass die fünf Melbourner diesmal arg nah am Mainstream entlangsegeln. So ist der erste Leadvocal-Auftritt von Christina Lacy in «Mess We Made» durchaus eine Werbung. Und auch danach hält das vierte Studioalbum der seit 2010 bestehenden Band manch hochwertigen Folkpop-Song parat, der im besten Fall an das wunderbare Trio The Blue Nile erinnert («When It Hurts You»).

Der Songschreiber Bentley vertiefte sich für «On The Corner...» in Blues und Jazz, hörte Platten «wie Jackie Gleasons "Music To Make You Misty» und Frank Sinatras "In The Wee Small Hours". Ich wollte eine Hommage an ein Stimmungsalbum machen.» Dass dabei keine «mood music» im Stil der 50er-Jahre-Vorbilder herauskam - geschenkt. In jedem Fall ist dies eine Platte, in die man sich während dunklerer, ruhigerer Stunden gern versenkt.

Internet: www.thepaperkites.com.au

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen