Corona-Krise : Kammeroper spielt im Frankfurter Impfzentrum

von 24. Mai 2021, 17:26 Uhr

svz+ Logo
Die Mezzosopranistin Dzuna Kalnina von der Kammeroper Frankfurt/Main singt im Impfzentrum  der Festhalle vom Balkon.
Die Mezzosopranistin Dzuna Kalnina von der Kammeroper Frankfurt/Main singt im Impfzentrum der Festhalle vom Balkon.

Musik als Medizin: Mitglieder der Kammeroper Frankfurt/Main singen und spielen an einem ungewöhnlichen Ort: im Impfzentrum. Noch im Mai, Juni und Juli soll es weitere Konzerte geben.

Frankfurt am Main | Es ist laut in der Frankfurter Festhalle. Zahlreiche Menschen sitzen vor der Impfkabine und warten auf ihren Piks, als aus der Ferne eine Arie zu hören ist. Dzuna Kalnina steht im roten Kleid auf der Empore zwischen den leeren Sitzreihen und singt im Mezzosopran „Die Fledermaus“ von Johann Strauss. Kalnina gehört zum elfköpfigen Ensemble der Kammer...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite