zur Navigation springen

Magischer Realismus : Juliana Kálnay erhält Literaturpreis von ZDF-«aspekte»

vom

Die Autorin erhält den Preis für ihren Roman «Eine kurze Chronik des allmählichen Verschwindens». Er wird am kommenden Donnerstag auf der Frankfurter Buchmesse verliehen.

svz.de von
erstellt am 07.Okt.2017 | 10:12 Uhr

Die Autorin Juliana Kálnay bekommt in diesem Jahr den mit 10 000 Euro dotierten Literaturpreis der ZDF-Kultursendung «aspekte».

Die in Kiel wohnende Schriftstellerin erhält den Preis für ihren Roman «Eine kurze Chronik des allmählichen Verschwindens», wie das ZDF am Samstag mitteilte. Die Jury würdigt die 1988 in Hamburg geborene Kálnay dafür, auf den Spuren des magischen Realismus zu wandeln.

Die Autorin beschreibt in dem Roman mit einem fantastischen Blick auf die Welt die Wunder und Träume der Bewohner eines Hauses. «Ein Mann wird zu einem Baum, eine alte Frau spürt, wie sich die Räume bei Kälte zusammenziehen, ein ganzes Haus lebt unter dem Gesetz des Unwirklichen», erklärte die Jury.

Der Preis gilt als eine der bedeutendsten Auszeichnungen für deutschsprachige Erstlingsprosa. Er wird am kommenden Donnerstag auf der Frankfurter Buchmesse verliehen.

ZDF-Pm

Vorstellung von Kálnay in ZDF-Mediathek

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen