Karriere endete wegen Missbrauchsvorwürfen : James Levine gestorben: Das gefallene Genie

von 17. März 2021, 18:37 Uhr

svz+ Logo
Voluminöser Körper, Lockenpracht und Handtuch: Das waren die Kennzeichen des Dirigenten James Levine. Hier probt er mit den Münchner Philharmonikern.
Voluminöser Körper, Lockenpracht und Handtuch: Das waren die Kennzeichen des Dirigenten James Levine. Hier probt er mit den Münchner Philharmonikern.

James Levine ist, wie jetzt bekannt wurde, am 9. März gestorben. Seine Karriere endete aber vor drei Jahren.

Schwerin | James Levines Auftreten war legendär. Die Bilder von ihm auf der Probe haben sich ins kollektive Gedächtnis eingebrannt: ein massiger Mann, das runde Gesicht dominiert von einer großen Brille und umweht von seiner Lockenpracht, und immer über der Schulter ein flauschiges Handtuch – so sah man ihn fast so oft wie im Konzertornat am Dirigentenpult. Er w...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite