«Gleis 9 3/4» : Harry-Potter-Fans feiern ihre Helden in London

Harry-Potter-Fans im Bahnhof King's Cross, wo die Reise mit dem Hogwarts-Express begann.
Harry-Potter-Fans im Bahnhof King's Cross, wo die Reise mit dem Hogwarts-Express begann.

Im letzten Band der Reihe macht sich Harry Potters Sohn Albus Severus am 1. September 2017 vom geheimen Gleis neundreiviertel auf den Weg in das Magier-Internat. Fans der Fantasy-Geschichte zog das offenbar magisch an.

svz.de von
01. September 2017, 15:15 Uhr

Ungewöhnliches Treiben am Londoner Bahnhof King's Cross: Fans der Fantasy-Reihe um den Zauberlehrling Harry Potter haben sich am Freitag dort versammelt, um ihre Romanhelden zu feiern.

Die Autorin J.K. Rowling hatte den Bahnhof in ihren Büchern zum Ausgangspunkt der Reisen Harry Potters und seiner Freunde an die geheimnisvolle Zauberschule Hogwarts ausgewählt. Im letzten Band der Reihe macht sich Harry Potters Sohn Albus Severus am 1. September 2017 vom geheimen Gleis neundreiviertel auf den Weg in das Magier-Internat.

Als Hommage an die erfolgreiche Buchreihe ist ein Schild mit der Aufschrift «Gleis 9 3/4» an einer Wand des Bahnhofs angebracht, darunter ein Gepäck-Trolley, der scheinbar in der Wand verschwindet. Auf Fotos und in Videos in sozialen Netzwerken waren dort am Freitag Dutzende Potter-Fans zu sehen, einige mit Hogwarts-Schals oder im Gewand der Zauberschüler.

Auch ein Schauspieler aus der erfolgreichen Potter-Filmreihe ließ sich blicken. «Die Fans hauchen diesen Büchern und Filmen ein Leben jenseits des Papiers und der Leinwand ein, und das ist großartig», sagte der Brite Warwick Davis, der in mehreren Filmen den kleinwüchsigen Zauberlehrer Filius Flitwick spielte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen