zur Navigation springen

Jetzt im Capitol : Großes französisches Kino über das Jungsein beim Altwerden

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Am Montag gibt es im Schweriner Kino Capitol immer einen besonderen cineastischen Leckerbissen.

svz.de von
erstellt am 25.Nov.2013 | 17:24 Uhr

Heute Abend um 18 Uhr ist die französische Romanze „Die schönen Tage“ zu sehen – ein Film, der einfach gute Laune macht.

Caroline (Fanny Ardant) ist seit Kurzem im Ruhestand. Da sie in ihrem Job als Zahnärztin immer voll aufgegangen ist, weiß sie zunächst nicht, was sie nun mit der vielen freien Zeit anfangen soll. Sie hat keine Lust, als untätige Seniorin auf ihr Lebensende zu warten. Aus diesem Grund hält sich ihre Freude über ein Geschenk ihrer Töchter zunächst auch in Grenzen: Diese schenken ihrer Mutter eine Art Schnupperkurs in einem Club für Senioren, der „Die schönen Tage“ heißt – für Caroline praktisch der Vorhof zur geriatrischen Hölle. Sie ist skeptisch, doch da ihr Ehemann Philippe (Patrick Chesnais) noch nicht arbeitsmüde ist und wenig Zeit hat, fährt sie in den Club, um sich das Ganze anzuschauen. Schnell macht ihr dort der attraktive, aber deutlich jüngere Julien (Laurent Lafitte) schöne Augen. Zunächst versucht Caroline zu widerstehen, vor allem weil der attraktive Mann als Frauenheld bekannt ist und sie nicht verletzt werden will. Doch als sie Julien immer besser kennenlernt, beginnt Caroline über einen Seitensprung nachzudenken ...

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen