Mauritshuis : Gestank und Düfte im Goldenen Zeitalter

von 22. März 2021, 13:10 Uhr

svz+ Logo
Das Den Haager Mauritshuis zeigt die Schau „Verflogen: Düfte in Farben“
Das Den Haager Mauritshuis zeigt die Schau „Verflogen: Düfte in Farben“

Wie hat eigentlich eine Amsterdamer Gracht im 17. Jahrhundert gerochen? Und womit parfümierten sich reiche Damen? Das Mauritshuis zeigt betörende Kunst der holländischen Meister - und lässt sie riechen.

Den Haag | Eine Gracht in Amsterdam: Zwei Schwäne gleiten über das Wasser, ein Ruderboot schaukelt, ein Pärchen steht auf einer Holzbrücke, im Hintergrund erhebt sich der Turm der Alten Kirche - so fragil wie eine Spitzenhaube. Doch die Grachtenidylle des holländischen Malers Jan van der Heyden von 1670 hat auch eine andere Seite. Am Ufer steht ein Holzhäusch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite