Gala im November : Ehren-Oscars für Donald Sutherland und Agnès Varda

Donald Sutherland krönt seine Karriere mit einem Ehren-Oscar.
Foto:
1 von 2
Donald Sutherland krönt seine Karriere mit einem Ehren-Oscar.

Die Oscar-Verleihung findet zwar erst im März 2018 statt, vorher werden aber schon die Ehrentrophäen vergeben. Jetzt stehen die Preisträger fest.

svz.de von
07. September 2017, 07:48 Uhr

Los Angeles (dpa) - Der kanadische Schauspieler Donald Sutherland (82) und die in Belgien geborene Regisseurin Agnès Varda (89) werden im November mit einem Ehren-Oscar ausgezeichnet.

Wie die Filmakademie Academy Of Motion Picture Arts and Sciences in Los Angeles mitteilte, sollen auch der amerikanische Kameramann Owen Roizman (80) und US-Filmemacher Charles Burnett (73) geehrt werden. Die feierliche Gala findet am 11. November in Hollywood statt.

Sutherland («Wenn die Gondeln Trauer tragen», «MASH», «Die Tribute von Panem») ist eine Legende im Filmgeschäft. Weit über 170 Rollen hat der Vater von «24»-Star Kiefer Sutherland gespielt, einen Oscar gewann er bislang nicht. Varda gilt als Pionierin des französischen Autorenkinos. Mit Filmen wie «La Pointe Courte» (1955) und «Cléo de 5 à 7» (1961) wurde sie zur «Mutter der Nouvelle Vague» (Neue Welle).

Roizman war für seine Kameraarbeit fünfmal Oscar-nominiert, hat den Preis aber nie gewonnen. Zu seinen gefeierten Filmwerken zählen «French Connection - Brennpunkt Brooklyn», «Der Exorzist» und «Wyatt Earp». Der schwarze Filmemacher Burnett machte sich durch Filme wie «Schafe töten» (1979) und «Zorniger Schlaf» (1990) einen Namen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen