zur Navigation springen

Protest gegen Hausarrest : Deutsche Filmakademie: Solidarität mit Serebrennikow

vom

Der renommierte Theater- und Filmemacher war am Dienstag in St. Petersburg wegen Betrugsvorwürfen festgenommen worden. Eine Haftrichterin verhängte am Mittwoch den Freiheitsentzug. Dieser soll zunächst bis zum 19. Oktober gelten.

svz.de von
erstellt am 25.Aug.2017 | 10:14 Uhr

Die Deutsche Filmakademie hat die Verurteilung des regierungskritischen russischen Regisseurs Kirill Serebrennikow zu Hausarrest scharf kritisiert. «Politische Repressionen gegen Künstler wollen und können wir nicht hinnehmen», betonte Fred Breinersdorfer, Autor und Mitglied der Filmakademie, am Donnerstag laut einer Mitteilung.

Die Akademie befürchtet, dass der Prozess gegen Serebrennikow rein politisch motiviert sei, hieß es weiter. Sie werde die Vorgänge genau beobachten. Zudem werde sie versuchen, über diplomatische Kanäle und persönliche Verbindungen zu russischen Kollegen Hilfe und Unterstützung zu organisieren.

Der renommierte Theater- und Filmemacher war am Dienstag in St. Petersburg wegen Betrugsvorwürfen festgenommen worden. In dem in Russland wie im Ausland kritisierten Verfahren gegen den 47-Jährigen verhängte eine Haftrichterin am Mittwoch den Freiheitsentzug. Dieser soll zunächst bis zum 19. Oktober gelten.

Die in Berlin ansässige Deutsche Filmakademie hat etwa 1900 Mitglieder aus allen künstlerischen Sparten des deutschen Films. Sie entscheiden über die Gewinner des Deutschen Filmpreises. Breinersdorfer ist Gründer der Akademie-Initiative «Filmmakers in Prison», die sich für politisch verfolgte Filmemacher einsetzt.

Deutsche Filmakademie

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen