zur Navigation springen

Late-Night-Ikone : David Letterman mit Mark-Twain-Preis ausgezeichnet

vom

33 Jahre lang begleiteten die Late-Night-Shows von David Letterman das amerikanische TV-Publikum. Dafür wurde der 70-Jährige nun in Washington ausgezeichnet.

svz.de von
erstellt am 23.Okt.2017 | 10:12 Uhr

US-Fernsehlegende David Letterman («Late Show») ist mit dem Mark-Twain-Preis für Amerikanischen Humor ausgezeichnet worden. Der 70-Jährige nahm den Preis am Sonntag (Ortszeit) in der Kennedy Center Concert Hall in Washington entgegen.

Letterman sei einer der innovativsten und einflussreichsten Showmaster in der Geschichte des Fernsehens, begründete das Kennedy Center der darstellenden Künste, das den Preis seit 2007 verleiht, die Auszeichnung. Die Verleihung des Preises sollte im November ausgestrahlt werden. 

«In 33 Jahren gab es keinen besseren Gast, keinen größeren Freund der Show, als Mark Twain», scherzte Lettermann, als er von der Auszeichnung erfuhr. «Der Typ konnte wirklich Geschichten erzählen». Twain starb bereits im Jahr 1910 - 37 Jahre vor der Geburt Lettermans. Der Showmaster hatte in 33 Jahren 6028 Folgen seiner Sendungen «Late Night» und «The Late Show» moderiert. Kein anderer Late-Night-Moderator der amerikanischen TV-Geschichte kann damit mithalten.

Ankündigung Kennedy Center

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen