zur Navigation springen

Zwischenbilanz : Bregenzer Festspiele erwarten fast 262 000 Zuschauser

vom

Wenn das Wetter mitspielt und keine Veranstaltung wegen Regens abgesagt werden muss, werden die Verantwortlichen der Seebühne mit der Zuschauerauslastung durchaus zufrieden sein.

svz.de von
erstellt am 18.Aug.2017 | 16:43 Uhr

Die Seebühne der Bregenzer Festspiele hofft auf fast 200 000 Besucher bis Sonntagabend. Voraussetzung sei, dass das Wetter mitspiele und es bei den letzten drei Veranstaltungen keine Absage wegen Regens gebe, hieß es am Freitag bei den Organisatoren.

Das gesamte Programm des vierwöchigen Kulturfestivals werden in diesem Sommer voraussichtlich fast 262 000 Gäste besucht haben. Nur im Jahr 2014 seien mehr Menschen zu den 1946 gegründeten Bregenzer Festspielen an den österreichischen Bodensee gekommen.

Der Opernklassiker «Carmen» von Georges Bizet wurde in den vergangenen Wochen auf der Seebühne in Bregenz gezeigt - inszeniert von dem aus Dänemark stammenden Regisseur Kasper Holten. Das Stück war nach Angaben der Veranstalter bereits einige Wochen vor Beginn des Festivals ausverkauft. Es soll auch im kommenden Jahr wieder gezeigt werden, denn das Spiel auf der Bregenzer Seebühne wechselt traditionell nur alle zwei Jahre.

Infos zum Spiel auf dem See

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen