zur Navigation springen

Auszeichnung : Bon Jovi und Radiohead für «Ruhmeshalle des Rock» nominiert

vom

19 Kandidaten stehen in diesem Jahr zur Wahl - und auch die Fans können ihre Stimmen abgeben. Wer am Ende tatsächlich geehrt wird? Im April 2018 wird die Musikwelt es wissen.

svz.de von
erstellt am 05.Okt.2017 | 19:41 Uhr

Die US-Rockband Bon Jovi und die britischen Gruppen Radiohead und Depeche Mode sind für die Aufnahme in die «Rock & Roll Hall of Fame» nominiert worden. Das teilte die «Ruhmeshalle des Rock» in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio am Donnerstag (Ortszeit) mit.

Unter den 19 Kandidaten sind unter anderem auch Musiker, Musikerinnen und Bands wie Kate Bush, Dire Straits, Eurythmics, LL Cool J, Moody Blues und die 2003 gestorbene Jazz-Sängerin Nina Simone.

Wer letztlich einen Ehrenplatz in dem Museum bekommt, wird im Dezember entschieden. Fans können ab sofort im Internet ihre Stimme abgeben, ihre Entscheidung fließt in das Votum von mehr als 900 Musik-Experten ein. Die feierliche Einführung der Gewinner findet dann im April 2018 in Cleveland statt. Bedingung für die Aufnahme in die Ruhmeshalle ist, dass das erste Album mindestens 25 Jahre zurückliegen muss.

Im vorigen April zogen unter anderem die Folksängerin Joan Baez, die Grungeband Pearl Jam und der verstorbene Rapper Tupac Shakur in die Ruhmeshalle ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen