zur Navigation springen

Art and Alpahabet : Ausstellung in Hamburg: Schrift und Bild im Dialog

vom

Ein «M», das aussieht wie ein Kamel, ein «S», das eine Seiltänzerin darstellen soll: In der Hamburger Kunsthalle dreht sich alles um Buchstaben. Auch ein Baum-Alphabet ist dabei.

svz.de von
erstellt am 20.Jul.2017 | 15:13 Uhr

Ein Buchstabenzirkus, ein Baumalphabet und ein Künstler, der einer Pflanze das Alphabet beibringen will: Bei der Ausstellung «Art and Alphabet» in der Hamburger Kunsthalle dreht sich vom 21. Juli bis zum 29. Oktober alles um Buchstaben.

«Viele Gegenwartskünstler beschäftigen sich in ihren Arbeiten mit dem Wechselverhältnis von Schrift und Bild», sagte Kuratorin Brigitte Kölle. Präsentiert werden Gemälde, Zeichnungen, Filme und Rauminstallationen von Künstlern aus 15 Ländern, die unterschiedlichste Sprachen und Schriftsysteme mit ihren Bestandteilen erforschen, erweitern und künstlerisch transformieren.

Begrüßt werden die Besucher von einem riesigen Banner, das an der Fassade der Galerie der Gegenwart hängt. Das Werk der Künstlerin Friederike Feldmann zeigt weiße, Buchstaben-ähnliche Formen auf rotem Grund. «Man versucht es zu entschlüsseln, kann es aber nicht», erläuterte Kölle. Womit die Besucher gleich mitten im Thema der Ausstellung seien. Die polnische Künstlerin Paulina Olowska hat für ihr Werk «Alphabet» die 26 Buchstaben des lateinischen Alphabets mit ihrem Körper nachgeformt und will an die tschechische Kunstform des Poetismus erinnern, die die Welt als Gedicht zu betrachten suchte.

Die libanesische Künstlerin Mounira Al Solh zeigt riesige bunte Patchwork-Stoffvorhänge und Handstickereien auf Stoff, auf denen sie arabische, französische und englische Zeilen verarbeitet. Einem vergleichbaren Durcheinander begegne man in der Stadt Beirut, in der sich die drei Sprachen zu einem einzigartigen stadttypischen Dialekt vermischen. Veteran John Baldessari, geb. 1931 in den USA, versucht in einem Video, einer Pflanze das Alphabet beizubringen, indem er ihr Buchstaben zeigt und vorliest. In der Klanginstallation des spanischen Künstlers Ignacio Uriarte ertönt die Stimme von Blixa Bargeld, Sänger der Gruppe Einstürzende Neubauten.

Art and Alphabet

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen