"Wer wird Millionär" : Diese Kandidatin wird Günther Jauch nicht so schnell vergessen

Günther Jauch versuchte es mit Charme – doch an dieser Kandidatin biss er sich die Zähne aus.
Günther Jauch versuchte es mit Charme – doch an dieser Kandidatin biss er sich die Zähne aus.

War sie die stillste Teilnehmerin aller Zeiten? Bei "Wer wird Millionär" stieß Günther Jauch an seine Grenzen.

von
28. Mai 2019, 10:27 Uhr

Köln | Normalerweise ist "Wer wird Millionär" für Günther Jauch ein Selbstläufer. Seit bald 20 Jahren moderiert der 62-Jährige die Quizsendung bei RTL. Doch am Montagabend schaffte es eine Kandidatin, Jauch aus dem Konzept zu bringen. Dabei war zuerst nicht das, was sie sagte, problematisch, sondern dass sie fast gar nichts sagte.

Wenige, aber klare Ansagen

Auf die ersten Fragen antwortete Ellen Marquardt, 66 Jahre alt aus Neuss, nur mit dem passenden Buchstaben. So erspielte sie sich relativ schnell 8000 Euro. Auch auf die gewohnten Fragen von Günther Jauch, wofür sie einen möglichen Gewinn verwenden würde, antwortete Marquardt nur sehr kurz angebunden: Sie würde gerne in eine andere Wohnung ziehen. Größer oder einfach schöner, wollte der Moderator wissen. Das auch, so die Kandidatin, aber hauptsächlich wegen ihrer Nachbarn. Die könnten das aber jetzt hören, wies sie Jauch hin. Genau deswegen sage sie es ja, so Marquardt. Gelächter im Publikum.

Die wortkarge Frau mit den klaren Ansagen kam aber nicht überall gut an. In sozialen Netzwerken musste sie viel Spott einstecken.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Dabei sorgte Ellen Marquardt mit ihrem trockenen Humor und ihrer Schlagfertigkeit immer wieder für unterhaltsame Momente, die so manch einen an Loriot erinnerten. So wollte sie zum Beispiel nicht verraten, wie ihr Kater heißt. Sonst würde er noch entführt werden, schließlich könne er viele verschiedene Kunststücke. Jauch, der merkte, dass seine Kandidatin beim Thema Kater ein wenig aus sich herauskam, versuchte mit allerhand Tricks, den Namen des Haustieres herauszufinden. Allerdings ohne Erfolg.

Ein wenig seltsam wurde es, als der Moderator die 66-Jährige daran erinnerte, dass sie doch ein Lied für ihn getextet habe. Marquardt stimmte daraufhin ein paar selbstgedichtete Zeilen zu der Melodie von Shaun das Schaf, einer Kinderserie, an.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

32.000 Euro konnte Marquardt am Ende des Abend mit nach Hause nehmen. Trotzdem war sie nicht bereit, eines der Tiere, die sie aus Handtüchern fertigt, Günther Jauch zu überlassen. Da wirkte dann selbst der erfahrene Moderator ein wenig vor den Kopf gestoßen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen