Interview zur Wacken-Absage : „Alle oder keiner“

von 01. Juni 2021, 19:06 Uhr

svz+ Logo
Die Hoffnung war umsonst: Holger Hübner auf dem Festivalgelände, wo eigentlich Ende Juli die 31. Ausgabe des Wacken Open Air stattfinden sollte.
Die Hoffnung war umsonst: Holger Hübner auf dem Festivalgelände, wo eigentlich Ende Juli die 31. Ausgabe des Wacken Open Air stattfinden sollte.

Wacken-Gründer Holger Hübner über das Festival-Aus, die wirtschaftlichen Folgen und Pläne für den Herbst.

Wacken | Herr Hübner, ab wann genau wussten Sie, dass ein Wacken Open Air (WOA) nicht möglich sein wird? Mit der Veröffentlichung des Stufenplans der Landesregierung hatten wir schwarz auf weiß, dass ein Event wie das Wacken Open Air zum geplanten Zeitpunkt nicht umsetzbar sein wird. In Kombination mit anderen Unwägbarkeiten war das der Sargnagel. Hatten...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite