Shortlist Deutscher Buchpreis : Norbert Gstreins „Der zweite Jakob“ über einen Mann in der Krise

von 14. Oktober 2021, 06:00 Uhr

svz+ Logo
Autor Norbert Gstrein steht vor einer Lesung der Autorinnen und Autoren der Shortlist Deutscher Buchpreis 2021 im Literaturhaus Frankfurt. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Autor Norbert Gstrein steht vor einer Lesung der Autorinnen und Autoren der Shortlist Deutscher Buchpreis 2021 im Literaturhaus Frankfurt. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Welcher Roman wird mit dem Deutschen Buchpreis 2021 ausgezeichnet? Am 18. Oktober 2021 wird der Preis vergeben. Wir stellen die sechs Titel der Shortlist auf den Prüfstand. Heute: Norbert Gstreins "Der zweite Jakob".

Schwerin | Geldsorgen hat Jakob nie gehabt. Er trägt Seidenhemden, goldene Manschettenknöpfe mit seinen Initialen und Wildlederslipper. Der leidlich erfolgreiche Schauspieler wohnt in einer Luxuswohnung und gilt als blasiert. Jakob, der dreimal verheiratet war, trinkt zu viel Weißwein, hat keine echten Freunde. Ihm graut vor seinem bevorstehenden runden Geburtst...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite