Zwei Mal gewonnen : Michi Beck und Smudo verlassen "The Voice" nach fünf Jahren

Verabschieden sich: Die Musiker Michi Beck (links) und Smudo steigen als Juroren der Musik-Show 'The Voice of Germany' aus.
Verabschieden sich: Die Musiker Michi Beck (links) und Smudo steigen als Juroren der Musik-Show "The Voice of Germany" aus.

Zwei Siege sind ihnen genug: Michi Beck und Smudo haben das Ende ihrer Juroren-Laufbahn angekündigt.

von
08. April 2019, 06:15 Uhr

Berlin | Michi Beck (51) und Smudo (51) von den Fantastischen Vier verabschieden sich von der Musikshow "The Voice of Germany". "Nach fünf spannenden und erfahrungsreichen Jahren bei "The Voice of Germany" finden wir, dass es an der Zeit ist unser Doppelsieg Zepter weiterzureichen", hieß es am Sonntag auf der Facebook-Seite der Band. "Wir wünschen unseren Nachfolgern viel Spaß und Erfolg. Wir sehen uns im Sommer bei den Captain Fantastic Open Airs! Danke für alles."

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Die beiden Hip Hopper hatten die Castingshow 2014 und 2015 mit ihren Talenten gewonnen, darunter die spätere ESC-Teilnehmerin Jamie-Lee Kriewitz. Bei der Ende 2018 zu Ende gegangenen Staffel saßen neben Beck und Smudo noch Michael Patrick Kelly, Mark Forster und Yvonne Catterfeld auf den roten Coaching-Stühlen. Die neunte Staffel ist für den Herbst geplant.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen