Interview mit Kulturstaatsministerin Monika Grütters : "Kultur ist auch in der Krise kein Luxus"

von 01. April 2020, 01:00 Uhr

svz+ Logo
Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) in ihrem Büro im Bundeskanzleramt in Berlin. Die Geräusche der Großstadt, die man hier normalerweise hört, sind weitgehend verstummt. Auch der Kulturbetrieb steht still. Foto: dpa
Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) in ihrem Büro im Bundeskanzleramt in Berlin. Die Geräusche der Großstadt, die man hier normalerweise hört, sind weitgehend verstummt. Auch der Kulturbetrieb steht still. Foto: dpa

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) ist überzeugt, dass die einzigartige deutsche Kulturlandschaft auch die Corona-Krise übersteht. "Es hat schon größere Angriffe gegeben", sagt sie im Interview mit unserer Redaktion.

Berlin | Musiker spielen die Ode an die Freude, in Italien singen die Menschen auf den Balkonen. Hat Kultur in der Krise eine neue Bedeutung? Künstler und Kreative haben Phantasie, sie haben ein besonderes Ausdrucksvermögen und sie sind empfindsam. Das macht sie zu wertvollen gesellschaftlichen Akteuren, gerade jetzt. Das gehört zu den beglückenden Erfahrun...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite