Auftritte der Crossover-Band : Rage Against The Machine feiern Comeback – auch in Deutschland

Der Sänger Zack de la Rocha kehrt mit seiner Band Rage Against The Machine zurück auf die Bühne.
Der Sänger Zack de la Rocha kehrt mit seiner Band Rage Against The Machine zurück auf die Bühne.

Rage Against The Machine kehrt auf die Bühne zurück. Es kursieren bereits erste Konzerttermine – auch für Deutschland.

von
02. November 2019, 09:56 Uhr

New York | Knapp 20 Jahre ist es her, dass sich die Crossover-Band Rage Against The Machine nach dem Ausstieg von Frontman und Songschreiber Zack de la Rocha getrennt hatte. Nur für vereinzelte Konzerte fanden die Mitglieder kurz zusammen. Jetzt berichtet das amerikanische Forbes-Magazin: Rage Against The Machine kehren zurück auf die Bühne. Ein Comeback ist geplant – unter anderem als Headliner auf dem Coachella-Festival 2020. Auf Twitter bestätigten die Bandmitglieder mit einem eindeutigen "Yes... it's true" den Bericht:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Konzert in Deutschland

Aber auch nach Deutschland kehren Rage Against The Machine zurück. Am 6. September tritt die Band beim Lollapalooza-Festival in Berlin auf. Kosten: 89 Euro für ein Tagesticket.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Das Konzert ist Teil der Comeback-Tour, die am 26. März in El Paso (Texas) startet. Die Tour läuft unter dem Titel "Public Service Announcement".

Soundtrack der 90er

Rage Against The Machine wurden 1991 gegründet und sorgten in den 90er Jahren mit Hits wie "Killing in the Name", "Sleep now in the Fire" oder "Bullet in the Head" für den Soundtrack einer Generation. Seit 2011 hatten die Bandmitglieder nicht mehr gemeinsam auf der Bühne gestanden. Damals veranstalteten Rage Against The Machine ein eigenes Festival in Los Angeles.

Einer der bekanntesten Auftritte der Band ist der in Mexiko City:

2016 haben sich Gitarrist Tom Morello (55), Schlagzeuger Brad Wilk (51) und Bassist Tim Commerford (51) mit Chuck D (59) von Public Enemy und B-Real (49) von Cypress Hill zusammengetan, sie gründeten Prophets Of Rage. Rage-Frontmann Zack de la Rocha (49), der 2016 Solomaterial veröffentlicht hatte, arbeitet Medienberichten zufolge seit einiger Zeit an neuer Musik.

Seit der Verkündung der Wiedervereinigung sind Rage Against The Machine auch auf Instagram vertreten. Das erste Bild sieht so aus:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen