Nach Brandkatastrophe in Paris : "Glöckner von Notre-Dame“ wird zum Verkaufsschlager

Die Pariser Kathedrale Notre-Dame steht in Flammen.
Die Pariser Kathedrale Notre-Dame steht in Flammen.

Im Moment der Trauer und des Entsetzens wollen viele den Klassiker von Victor Hugo wieder lesen.

svz.de von
17. April 2019, 10:37 Uhr

Paris | Nach der Brandkatastrophe von Notre-Dame hat Victor Hugos Klassiker "Der Glöckner von Notre-Dame" die Spitze der Verkaufscharts beim Online-Versandhändler Amazon in Frankreich erklommen.

Bücher klettern in Verkaufscharts

In der Kategorie "Bücher" war der 1831 erschienene Roman am Mittwochmorgen in verschiedenen Ausgaben auf Platz eins, drei, fünf, sieben und acht der am meisten verkauften Produkte.

'Der Glöckner von Notre Dame' wurde auch von Disney als Kinderfilm adaptiert. Foto: imago/United Archives
imago stock&people
"Der Glöckner von Notre Dame" wurde auch von Disney als Kinderfilm adaptiert. Foto: imago/United Archives

Hugo verewigte die Kathedrale mit seinem Roman in der Literatur. Die später verfilmte Geschichte mit dem französischen Originaltitel "Notre Dame de Paris" handelt vom buckligen Glöckner Quasimodo und seiner Liebe zu der schönen Esmeralda im Paris des 15. Jahrhunderts.

Berühmt wurde die Geschichte vor allem durch den Film 'Der Glöckner von Notre Dame' mit Gina Lollobrigida und Anthony Quinn. Foto: imago/United Archives
United Archives/Roba
Berühmt wurde die Geschichte vor allem durch den Film "Der Glöckner von Notre Dame" mit Gina Lollobrigida und Anthony Quinn. Foto: imago/United Archives

In der weltberühmten Kathedrale war am Montagabend ein Feuer ausgebrochen, sie wurde dabei schwer beschädigt.

Verlagschef Antoine Gallimard von der Madrigall-Gruppe kündigte im Radiosender France Inter eine Sonderauflage der Taschenbuchausgabe von 30.000 Exemplaren an. Trotz einer Preissenkung rechne der Verlag mit 50.000 bis 100.000 Euro, die auf "bescheidene Weise" zum Wiederaufbau der Kirche beitragen sollten. Andere Verlage kündigten ebenfalls Nachdrucke mit Wiederaufbau-Beitrag an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen