Tweets der Foo Fighters : Gibt es am Wochenende eine Nirvana-Reunion?

Die verbliebenen Nirvana-Mitglieder Krist Novoselic, Dave Grohl und Pat Smear (v. l.) bei der Grammy-Verleihung vor vier Jahren. Foto: imago/ZUMA Press
Die verbliebenen Nirvana-Mitglieder Krist Novoselic, Dave Grohl und Pat Smear (v. l.) bei der Grammy-Verleihung vor vier Jahren. Foto: imago/ZUMA Press

Beim "Cal Jam"-Fest werden alle verbliebenen Nirvana-Mitglieder anwesend sein. Dazu gibt es ein paar kryptische Tweets.

von
05. Oktober 2018, 07:14 Uhr

San Bernardino | Angekündigt sind unter anderem Iggy Pop, Garbage, Billy Idol, Tenacious D – und natürlich die Gastgeber selbst: An diesem Freitag und Samstag findet in San Bernardino in Kalifornien das von den Foo Fighters veranstaltete "Cal Jam"-Festival statt. Nachdem die Band in den vergangenen Tagen mehrere Tweets veröffentlicht hat, wird nun spekuliert, ob es dort auch zu einer Nirvana-Reunion kommen könnte.

2014 wurde Nirvana in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen

Zuerst teilten die Foo Fighters am Mittwoch per Twitter die Info, dass während des Festivals die neue Dokumentation "Bad Reputation" von Joan Jett gezeigt wird – und schrieben dazu: "Was könnten wir noch in der Hinterhand haben?? Bleibt dran..."

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Als Nirvana 2014 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen wurde, trat Joan Jett mit den verbliebenen Nirvana-Mitgliedern auf und gemeinsam spielten sie "Smells Like Teen Spirit".

Kurz nach dem Tweet folgte dann zwei weitere, in denen jeweils kurze Videos mit Ausschnitten der After-Show-Party aus dem Jahr 2014 zu sehen sind.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen


Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Im Line-up steht am Wochenende außerdem die Band Deer Tick, deren Sänger John McAuley damals ebenfalls bei der After-Show-Party dabei war. Auch mit ihm gab es inzwischen einen Tweet vom besagten Konzert:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Zudem werden Giants In The Trees, die Band des ehemaligen Nirvana-Bassisten Krist Novoselic, erwartet. Zusammen mit Foo Fighters-Sänger Dave Grohl und -Gitarrist Pat Smear wären am Wochenende also alle nach dem Tod von Kurt Cobain verbliebenen Nirvana-Mitglieder beim Festival anwesend.

Was an den Gerüchten einer Wiedervereinigung dran ist, wird sich dann wohl am Freitag oder Samstag entscheiden. Bestätigt oder dementiert wurde von offizieller Seite jedenfalls noch nichts.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 75.000 Schüler und Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen