Lizenz-Verhandlungen : Abschied von Amazon Prime: Wo Sie „Friends“ jetzt streamen können

'Friends' ist eines der erfolgreichsten Sitcom-Formate aus den USA.
"Friends" ist eines der erfolgreichsten Sitcom-Formate aus den USA.

Bewegung auf dem Streamingmarkt: Wer zeigt nun die zehn Staffeln der Kultsitcom?

von
05. Januar 2021, 13:10 Uhr

Los Gatos | 1994 flimmerte die erste Folge "Friends" über die Fernseher. Heute können die Fans die Kultsitcom streamen – aber nicht bei allen Anbietern. Ende 2020 nahm Amazon Prime die zehn Staffeln mit 236 Episoden aus dem Programm. Nun ist klar: Konkurrent Netflix hat sich erneut die Lizenz für "Friends" gesichert.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Seit einigen Jahre wird "Friends" von mehreren Streaminganbietern parallel gezeigt. Am 14. November 2019 verschwand die Kultsitcom von Netflix und war ab dem selben Tag beim Konkurrenten Amazon Prime zu streamen. Nun stellt sich das Angebot wieder um. Außerdem gibt es die komplette Serie bei den Anbietern Maxdome, iTunes, Google Play und Videoload.

"Friends" womöglich bald weder bei Netflix noch Prime

Dass die beliebte Sitcom relativ häufig die Anbieter wechselt, liegt an hohen Lizenzgebühren. Die Streamingdienste zahlen laut Branchenkennern mindestens 100 Millionen Dollar im Jahr, um ihren Abonnenten "Friends" zeigen zu können.

Das Studio Warner Bros. hält die Rechte an der Serie und hat eigentlich einen eigenen Streamingdienst. HBO Max gibt es bislang aber nicht in Deutschland. Alternativ hätte Warner die Serie beim deutschen Partner Sky zeigen können. Allerdings abonnieren hierzulande mehr Haushalte das kalifornische Netflix als den Bezahlsender Sky. Spätestens wenn Ende 2021 HBO Max nach Deutschland expandiert, dürfte "Friends" erneut den Anbieter wechseln.

Neben "Friends" startet bei Netflix 2021 "Seinfeld"

Fans von Neunziger-Sitcoms mit Netflix-Konto können sich nach dem Überraschungs-Comeback von "Friends" doppelt freuen: 2019 teilte Netflix mit, der Konzern habe sich die Exklusivrechte für die Comedyserie "Seinfeld" gesichert, nachdem sie 2017 bei Amazon Prime zu sehen war.

"Seinfeld" soll in diesem Jahr bei Netflix starten, wann genau ist noch offen. Die populäre Sendung soll fünf Jahre lang im Programm bleiben.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Mehr Entertainment

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen