Lange ignoriert : Françoise Gilot wird 100: Malerin und Picasso-Rebellin

von 26. November 2021, 00:31 Uhr

svz+ Logo
Malerin und Schriftstellerin Francoise Gilot steht in den Kunstsammlungen vor ihrem Bild „Night Sky“ aus dem Jahre 1999.
Malerin und Schriftstellerin Francoise Gilot steht in den Kunstsammlungen vor ihrem Bild „Night Sky“ aus dem Jahre 1999.

Françoise Gilot war Picassos Muse, Geliebte und die einzige Frau, die dem Giganten des 20. Jahrhunderts den Laufpass gegeben hat. Dafür hat die Malerin und Schriftstellerin einen hohen Preis bezahlt.

Paris | Eine Frau, daneben ein Mädchen und ein Junge, der auf eine Schultafel das Wort Freiheit schreibt. Françoise Gilot hat das Gemälde 1952 gemalt, ein Jahr später verließ sie Picasso, den Vater ihrer beiden Kinder Claude und Paloma, die auf dem Bild dargestellt sind. Das Werk ist zurzeit in Saint-Rémy-de-Provence in der Nähe von Avignon zu sehen – zusa...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite