Erster Roman zur Pandemie : Der Corona-Coup aus Rostock

23-11368278_23-66108191_1416392711.JPG von 23. Mai 2020, 05:00 Uhr

„Das Corona-Ende“ - der erste deutsche Roman zur Pandemie spielt in Rostock und wurde von zwei Rostocker Autoren geschrieben und in einem Mecklenburger Verlag gedruckt

Sebastian ist ein Hypochonder. Jeder Schnupfen sein Todesurteil. „Bestimmt ist er krank oder wird es morgen sein. Da ist so ein Kratzen im Hals. Warum sollte Corona ausgerechnet ihn verschonen?“ Stefanie kennt ihren Schatz. Sie arbeitet in einem Rostocker Forschungsunternehmen an einem Medikament gegen Covid-19 und kann ihren Mann aus Erfahrung nicht r...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite