Göttliche Komödie : „Dante plus 700“ - Italien feiert seinen Nationaldichter

von 13. September 2021, 18:59 Uhr

svz+ Logo
Besucher stehen Schlange, um einen Blick in das Mausoleum des italienischen Nationaldichters Dante Alighieri zu werfen.
Besucher stehen Schlange, um einen Blick in das Mausoleum des italienischen Nationaldichters Dante Alighieri zu werfen.

Dante Alighieri gilt als der Vater der italienischen Sprache und als Symbol für die Einheit des Landes. Er lebte und starb im Mittelalter, doch sein Werk wird noch heute viel gelesen.

Ravenna | Dante bekommt dieser Tage viel Besuch. In der nach ihm benannten Altstadtgasse von Ravenna stehen die Menschen an diesem Spätsommervormittag Schlange, um einen Blick in das Mausoleum des italienischen Nationaldichters zu werfen. Meist sind es Touristen aus anderen Teilen Italiens, die gekommen sind, um den steinernen Sarkophag und das Relief des Po...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite